#ktag20

Vernetzen, Wissen austauschen, Trends aufspüren – am 7. Mai wird wieder gemeinsam auf dem Österreichischen Kommunikationstag die Zukunft unserer Profession diskutiert

Das diesjährige Motto "Klimawandel in der Kommunikation – was kommt, was bleibt?" knüpft als Metapher beim derzeit drängendsten Thema unserer Gesellschaft an, um den Wandel in der Branche zu begreifen. Denn nicht mehr allein die Digitalisierung fordert uns alle. Menschen sind zunehmend sensibilisiert dafür, wie sie angesprochen werden. Kunden und Mitarbeiter erwarten von Unternehmen klar kommunizierte Verantwortung zum Thema Nachhaltigkeit.

Unter anderem hält Christian Krpoun, Geschäftsführer Österreichisches PR-Gütezeichen, den Workshop SELBSTHILFEGRUPPE „ETHIK IN DER KOMMUNIKATION“: Wie ethisch saubere Kommunikationsarbeit theoretisch funktioniert, wissen wir – aber in der Praxis gelten oft andere Regeln. Wie geht es uns als Branche mit gekaufter positiver Berichterstattung, gefälschten Postings, der Vermischung werblicher und redaktioneller Inhalte uvm.? Wo fängt die Verantwortung an, wo hört sie auf? In der gruppentherapeutischen Sitzung greift der Referent konkrete Dilemmata auf und reflektiert gemeinsam mit dem Publikum die Perspektive und Haltung von Unternehmen, Medien und PR-Treibenden.  

Wir freuen uns auf einen gemeinsamen Austausch! 

Tickets sind hier erhältlich.

www.kommunikationstag-austria.at